Regeln

Haus- und Hofordnung der Grundschule Trier-Tarforst

In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen und erfolgreich lernen können.
Lärm, Unsauberkeit, Gewalt und Gehässigkeiten haben in unserer Schule keinen Platz.
Damit das Zusammenleben in unserem Haus gelingt, ist es notwendig, dass wir uns
an bestimmte Regeln halten.

Vor Unterrichtsbeginn:
Wenn wir mit dem Fahrrad oder Roller kommen, fahren wir nicht auf dem Schulhof, sondern schieben. Roller und Fahrräder werden an den Fahrradständern ordentlich abgestellt.
Auf den Parkplätzen vor dem Schulgebäude spielen wir nicht, sondern wir halten uns vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulhof auf. Dort ist auch die aufsichtführende Lehrperson.
Nach dem Klingelzeichen betreten wir klassenweise das Schulgebäude. Wir drängeln und schubsen nicht.

In der Klasse:
In der Klasse halten wir uns an unsere Klassenregeln.
In den Pausen halten wir uns nicht in den Klassenräumen auf.
Wir gehen sorgfältig mit den Einrichtungsgegenständen, den Büchern und dem Eigentum unserer Klassenkameraden um.
Wir halten unsere Klasse sauber.
Wir stellen die Stühle nach Unterrichtsschluss hoch.
Die Balkone in den oberen Stockwerken dürfen nur betreten werden, wenn sich eine Lehrperson im Klassenzimmer aufhält.

Im Schulgebäude:
Im Schulgebäude verhalten wir uns rücksichtsvoll, damit wir andere nicht stören und uns selbst nicht gefährden.
Wir gehen leise, wenn wir den Raum während der Unterrichtszeit wechseln.
Wir achten darauf, dass wir nichts beschädigen und unnötig beschmutzen.
Das Grüne Klassenzimmer darf nur in Begleitung von Lehrpersonen betreten werden.

Garderobe:
Wir hängen unsere Jacken und Mäntel ordentlich an die Garderobenknöpfe. Handschuhe und Schals stecken wir in unsere Jacken.

Toiletten:
Wir benutzen die Toiletten nach Möglichkeit nur in den Pausen. Die Toiletten sind kein Spielplatz.
Es ist selbstverständlich, dass wir die Toiletten sauber halten.
Wir waschen uns nach dem Toilettengang die Hände – das ist selbstverständlich!
Papierhandtücher gehören nur in den dafür vorgesehenen Papierkorb!

Auf dem Schulgelände/In den Pausen:
Bei trockenem Wetter gehen wir in den Pausen auf den Hof.
Wenn Regenpause angesagt ist, halten
wir uns in den Klassenräumen auf.
Wir achten darauf, dass wir mit unserem Spiel andere nicht stören, bedrohen oder verletzen.
Treppen zwischen Sporthalle und Schulgebäude
Um Verletzungen zu vermeiden, rutschen und klettern wir nicht auf den Geländern der Treppen zwischen Sporthalle und Schulgebäude herum.
Wir vermeiden Werfen, Stoßen und Schießen mit harten Gegenständen.
Im Winter werfen wir nicht mit Schneebällen.

Spielgeräte:
Spielgeräte sollen von den Schülern, die sie benutzt haben, auch wieder zurückgeräumt werden.
Jede Woche hat eine Klasse Hofdienst. Der Hofdienst schaut nach, ob alle Spielgeräte nach der Pause wieder an ihrem Platz liegen.
Der Hofdienst sammelt auch unachtsam weggeworfenes Papier auf.
In der Sprunggrube auf dem Schulhof und auf der Wiese dürfen wir spielen, wenn die Ampel an der Glastür auf Grün steht. Bei Rot spielen wir nur auf den asphaltierten Stellen und auf dem Klettergerüst.

Das Schulgelände darf während der gesamten Unterrichtszeit nicht verlassen werden.
Auf dem Schulgelände bleiben wir in Sichtweite der Aufsicht: Wir dürfen bis vor der zweiten Heckenreihe/bis zum Hügel spielen. Wir dürfen nicht zur Wasserstelle.

Abfälle:
Wir versuchen, Müll zu vermeiden. Aller Abfall gehört in die Mülltonnen, Papier in die
„blauen Tonnen“.