Unser Projekttag 2017

Unser Projekttag 2017

Am Samstag, den 4. Februar, strömten die Kinder wie an einem ganz normalen Schultag bereits um kurz vor acht Uhr das Schulgebäude. Gleich war zu merken: Heute ist etwas besonderes, irgendetwas ist anders: Alle schnatterten aufgeregt ducrheinandander, waren bepackt mit Turnbeuteln, Eimern, Malkitteln und anderem Material. Nach einer kurzen Runde im Klassenraum durften die Kindern schließlich in ihre Projektgruppe gehen. Es wurde gebastelt, gesungen, musiziert, geturnt, gelaufen, gemallt und vieles mehr. Je nach Projekt konnten die Kinder sich in ein oder zwei Projektangeboten musikalisch, künstlerisch oder sportlich ausprobieren. Alle hatten viel Freude und es war ein gelungener Projektsamstag.

Hier gibt es einige Eindrücke aus den einzelnen Gruppen:

 

Im Sport – Projekt „Kleine Spiele“ konnten die Kinder ihrer Bewegungslust freien Lauf lassen. Ob beim Spielen mit dem großen Fallschirm, bei dem nur der gemeinsame Einsatz zum Erfolg führte, bei wilden Lauf- und Fangspielen oder beim Mannschaftsspiel „Treffen bis zum Umfallen“, stets waren alle motiviert dabei.

 

Trommeln: Mit viel Kleister, Butterbrotpapier und Blumentöpfen entstanden am Samstag diese tollen Trommeln, die zum Schluss noch von jedem Kind mit Acrylfarben bemalt wurden. Nach dem Trocknen können die Trommeln mit  nachhause genommen und dort eingeweiht werden.

 

Rhythmusbus: Viel Spaß und Kreativität zeigten Dritt- und Viertklässler im Rhythmusbus, der mit großen Besen gefegt wurde- natürlich im richtigen Rhythmus!

 

Im Projekt „Hundertwasser – verrückte Häuser betrachten und gestalten – ließen die Kinder der dritten und vierten Klassen ihrer Kreativität freien Lauf.Mit einfachen Mitteln gestalteten sie hoch motiviert bunte und fantasievolle Häuser.

 

Im Projekt „Musical“ für die Jahrgangsstufen 1 und 2 hob sich der Vorhang des Kamishibais (japanisches Papiertheater) für das musikalische
Erzähltheater „Frühling wird es nun bald“.

 

Upcycling im grünen Klassenzimmer: In diesem Workshop haben die Kinder 2m lange Holzpfähle als Buntstifte bemalt, Gießkannen farbig gestaltet, Sitzkissen verziert, eine Riesengirlande hergestellt und bunte Plastikblumen gebastelt. Die hergestellten kunterbunten Werke werden demnächst das triste Outdoorklassenzimmer im Obergeschoss verschönern! Lasst euch überraschen!

 

Sport mit Hindernissen: Angelehnt an das Kinderbuch von David Mc Kee „Du hast angefangen“ „Nein, du“ sollten die Kinder erfahren, dass man Hindernisse bauen, aber auch überwinden kann.
Die Kinder haben- wie im Buch- auf zwei verschiedenen Seiten der Halle Hindernisse gebaut, später verbunden und am Ende alle Hindernisse gemeinsam überwunden. Das alles mit musikalischer Untermalung und der Erkenntnis, dass es Hindernisse auch in unserem Kopf gibt, die wir auch abbauen können.
Am Ende folgte eine Massage zur Entspannung nach der körperlichen Anstrengung.

 

Badminton: Die Badminton Gruppe begann mit einem spielerischen Aufwärmprogramm. Danach folgte das „Kennenlernen“ des Schlägers. Dabei hat man auf verschiedene Weise Übungen mit dem Schläger und Ball durchgeführt. Nun begann der Teil, auf den die Kinder schon lange gewartet haben. Es wurden Spiele in kleinen Gruppen über das Netz gemacht. Zum Abschluss folgten kleine Wettkampf-Spiele.

 

Kreatives auf Leinwänden: Begeistert gestalteten die Kinder in unserer Gruppe ihre individuellen Leinwände. Erst wurde auf ganz unterschiedliche Weisen mit verschiedenen Klebebändern abgeklebt und dann ging es ans Eingemachte. Mit leuchtenden Acrylfarben malten die kleinen Künstler die weißsen Flächen bunt. Nun wurde es spannend: Nach dem Ausmalen wurden die Klebebänder abgezogen und das fertige Kunstwerk kam zum Vorschein.

 

Mit Boomwhackers musizierten Kinder aus den dritten und vierten Klassen. Sie lernten, mit diesen besonderen Instrumenten ein Musikstück zu begleiten und konnten in der Präsentationsstunde schon ein kleines Konzert geben.